Architektur- und Kulturreise nach Sri Lanka vom 05. bis 17. März 2017

Sri Lanka, die tränenförmige Insel im Indischen Ozean, ist ein Land voller kultureller und natürlicher Kostbarkeiten. Die Kolonialmächte haben ihre unverkennbaren Spuren hinterlassen und für eine faszinierende Mischung aus historischen Städten, Monumenten und beeindruckender Kolonialarchitektur gesorgt. Doch es gibt auch einiges an zeitgenössischen Bauten des im Jahr 2003 verstorbenen Architekten Geoffrey Bawa zu bestaunen. Er wird nicht zu Unrecht als der Le Corbusier Sri Lankas bezeichnet und war ein Genie der Vereinigung von moderner und traditioneller Architektur. Darüber hinaus bietet die Insel eine beeindruckende Vielfalt aus kulturellen Städten, dem Hochland mit seinen Teeplantagen, traumhaften Stränden und beeindruckenden Nationalparks. Während dieser zwölftägigen Rundreise werden Sie das gebaute Erbe Geoffrey Bawas und die schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes kennenlernen.

Reisekonditionen:

Termin: 05. März bis 17. März 2017
Reisekosten: 2.849,00 EUR pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer / 3.299,00 EUR pro Person bei Unterbringung im Einzelzimmer.

Ablauf

Sonntag, 05. März 2017

Abflug in Frankfurt a.M.
Check-in und Begrüßung der Teilnehmer durch Klaus Füner.
Sie fliegen mit Quatar Airways über Doha nach Colombo.

Montag, 06. März 2017

Ankunft in Colombo
Nach einem langen Flug werden Sie morgens in Colombo landen. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel Jetwing Sea**** nach Negombo. Am Nachmittag gehen Sie auf Erkundungstour durch Negombo. Sie besichtigen das von der Eroberung durch die Niederlande 1644 erhalten gebliebene Dutch Fort und die katholische Kirche St. Maries.

Übernachtung in Negombo (F/A)

Dienstag, 07. März 2017

Colombo & Geoffrey Bawa
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Colombo und entdecken die kolonialen Gebäude, die einst von Briten, Holländern und Portugiesen erbaut wurden. Begleitet von einem lokalen Führer besichtigen Sie einige Werke Geoffrey Bawa's, einer der einflussreichsten Architekten Asiens. Zu seinen Werken zählen berühmte Hotels, Schulen, Wohnhäuser, Tempel und die srilankischen Parlamentsgebäude. Entdecken Sie zugleich die bezaubernde Insel Sri Lanka, die diese Architektur inspiriert hat.

Übernachtung in Negombo (F/A)

Mittwoch, 08. März 2017

Negombo - Anuradhapura
Am frühen Morgen besuchen Sie den Fischmarkt von Negombo, dieser gibt Ihnen eine gute Gelegenheit ein Stück authentisches Sri Lanka kennenzulernen. Im Anschluss fahren Sie nach Anuradhapura (Fahrtdauer ca. 4 Stunden), die Hauptstadt der Nord-Zentralprovinz und erste Königsstadt aus dem 5. Jhd.v.Chr. von Sri Lanka. In Anuradhapura angekommen checken Sie im Hotel Heritage Anuradhapura*** ein. Anschließend besuchen Sie die historischen Tempelanlagen: Isurumuniya (erster Tempel Sri Lankas), Sri Maha Bodhi Baum (ältester Baum Asiens und Ableger des Bodhi Baums in Indien), Ruwanvelisea Tempel (größte Stupa des Landes) etc. Begleitet werden Sie von vielen buddhistischen Pilgern, die Blumen als Opfergabe darbringen.

Übernachtung in Anuradhapura (F/A)

Donnerstag, 09. März 2017

Anuradhapura - Sigiriya - Dambulla
Fahrt nach Sigiriya - Auf dem Weg nach Sigiriya besuchen Sie Mihintale, ein weiterer bedeutender buddhistischer Ort, östlich von Anuradhapura. Weiterfahrt zur berühmten Felsenfestung Sigiriya, ein alter königlicher Palast in 200 Meter Höhe. Der Monolith auf dem die Festung erbaut ist, wird auch Lions Rock genannt, da der Aufgang von riesigen steinernen Löwenpranken "beschützt" wird. Danach besichtigen Sie den ca. 15 km entfernten Dambulla Höhlentempel mit unzähligen Buddhastatuen und Wandzeichnungen. Die Höhlen befinden sich in einem riesigen Granitfelsen, der über 150 Meter hoch ist. Transfer zum Luxushotel Heritance Kandalama*****. Nach dem Einchecken haben Sie Zeit erste Eindrücke des berühmten Hotels von Geoffrey Bawa zu gewinnen.

Übernachtung in Dambulla (F/A)

Freitag, 10. März 2017

Dambulla - Kandy
Nach einer Übernachtung im Hotel Heritance Kandalama führen Sie die Reise fort nach Kandy, der zweitgrößten Stadt und das letzte Königreich Sri Lankas. Bei Ankunft in Kandy besuchen Sie verschiedene Tempel mit unterschiedlicher Architektur, zum einen Lankatilake Tempel (singalesischer Stil) und zum anderen Gadaladeniya Tempel (indische Elemente). Transfer zum Hotel Suisse**** in Kandy.

Übernachtung in Kandy (F/A)

Samstag, 11. März 2017

Kandy
Morgens erkunden Sie das Stadtzentrum zu Fuß. Sie beginnen mit der Besichtigung des heiligen Zahntempels, in dem der Zahn Buddha's aufbewahrt sein soll. Sehen kann man Buddha's Zahn allerdings nicht, denn er ist in sieben goldenen Schatullen eingeschlossen. Dennoch haben Sie die Möglichkeit zur Puja-Zeit das heilige Zahnrelique zu sehen. Zwischen gläubigen Einheimischen und vielen Touristen können Sie eine ganz besondere Stimmung erleben. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Sie können am angrenzenden künstlich angelegten "Milchsee" spazieren und das alte Badpavillon, welches heute als Touristeninformation genutzt wird, besichtigen. Empfehlenswert ist auch ein Bummel durch die Innenstadt oder ein Besuch des lebhaften Marktes.

Übernachtung in Kandy (F/A)

Sonntag, 12. März 2017

Kandy - Nuwara Eliya - Ella
Heute haben Sie eine etwa 3-stündige Busfahrt nach Nuwara Eliya vor sich. Dieses etwa 60 Kilometer lange Hochplateau mit ca. 30.000 Einwohnern liegt ca. 2000 Meter ü. M. am Fuße des höchsten Berges Sri Lankas, dem Pidurutalagal. Bei Ankunft besichtigen Sie das, in englischer Architektur um das Jahr 1800 erbaute, Grand Hotel-Victorian/Edwardian. Danach geht es mit dem Zug durch das Hochland in Richtung Ella, ein kleiner Ort inmitten einer einzigartigen Natur. Malerische Hügel, tiefe Schluchten, dichter Dschungel und tosende Wasserfälle umgeben den Ort. Sie halten in Bandarawela und besichtigen dort eine von Geoffrey Bawa entworfene Kloster-Kapelle (Chapel for the Good Shepherd Convent). Danach fahren Sie mit dem Bus weiter zu Ihrem Hotel*** in Ella.

Übernachtung in Ella (F/A)

Montag, 13. März 2017

Ella - Hambantota - Matara - Galle
Fahrt von Ella nach Galle. Die Entfernung von Ella nach Galle beträgt ca. 230 km, eigentlich nicht viel, doch in Sri Lanka muss man für diese Strecke eine Fahrtzeit von ca. 6 Stunden einplanen. Nach ca. 3 Std. Fahrtzeit legen Sie Ihren ersten Zwischenstopp in Hambantota ein. Dort angekommen besichtigen Sie den im Jahr 2010 fertiggestellten internationalen Hafen Ruhunu Magampura, den wohl künftig größten Tiefseehafen Südostasiens, sowie das Mahinda Rajapakse Convention Center. Danach haben Sie eine ca. 2-stündige Fahrt nach Matara, die südlichste Stadt des Landes. Dort besuchen Sie die Ruhunu Universität von Geoffrey Bawa, die auf Felsen angelegt ist und den Indischen Ozean überblickt. Am Nachmittag führen Sie die Reise fort nach Galle (Fahrtzeit ca. 1 Std.). Bei Ankunft checken Sie
in einem der geschichtsträchtigen Hotels Sri Lankas, dem Lady Hill *** in Galle, ein.

Übernachtung in Galle (F/A)

Dienstag, 14. März 2017

Galle
Galle ist für seine außergewöhnliche koloniale Altstadt bekannt, die von einer Festung umgeben ist. Diese Festung wurde von den Niederländern im 17. Jahrhundert errichtet (Dutch Fort). Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden Sie die Stadt. Bei einem Spaziergang über die Festungsmauer können Sie einmal komplett um die Alstadt laufen. Unterwegs bieten sich Ihnen beeindruckende Ausblicke. Danach besichtigen Sie das Luxushotel Jetwing Lighthouse, welches ebenfalls aus der Feder Bawa's stammt. Das im Kolonialstil erbaute Hotel liegt auf einem Hügel nur 2 km vom Zentrum von Galle entfernt. Das Hotel besticht nicht nur durch seine einfache Eleganz, zudem bietet sich Ihnen dort ein fantastischer Blick auf den Indischen Ozean.

Übernachtung in Galle (F/A)

Mittwoch, 15. März 2017

Galle - Ahungalla - Lunuganga - Wadduwa
Heute fahren Sie entlang der Südwestküste in Richtung Colombo und entdecken dabei die koloniale Architektur, sowie die atemberaubende und abwechslungsreiche Landschaft des Landes. Wenn Sie möchten, können Sie das ehemals Triton Hotel in Ahungalla, an einem der schönsten Strände der Insel, besichtigen. Das Hotel, eine gelungene traditionelle Architektur Bawa's, wurde offen mit Patio und Pool konzipiert. Dieses wurde von zwei Wellen des Tsunami getroffen, inzwischen aber komplett restauriert und wird jetzt unter dem Namen Heritance geführt. Gegen Mittag teffen wir in Lunuganga ein. Der ehemalige Landsitz Geoffrey Bawa´s ist heute ein Stück Zeitgeschichte aus dem privatleben des Vaters der modernen asiatischen Architektur, gespickt mit zahlreichen Originalgrafiken und Blaupausen des Künstlers. Anschließender Transfer zum Hotel Blue Water****+ in Wadduwa.

Übernachtung in Wadduwa (F/A)

Donnerstag, 16. März 2017

Wadduwa - Abflug in Colombo
Heute ist der letzte Tag Ihrer Rundreise durch Sri Lanka, der Perle des Indischen Ozeans. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum internationalen Flughafen von Colombo. Abflug mit Qatar Airways über Doha nach Frankfurt a.M.

Freitag, 17. März 2017

Ankunft in Frankfurt a.M
Ende einer erlebnisreichen Tour.

Reiseleistungen

-­ Langstreckenflug mit Qatar Airways ab/bis Frankfurt inkl. aller in Deutschland
  fälligen Steuern und Gebühren
-­ Rundreise in klimatisiertem, landesüblichen Reisebus
-­ 10 x Hotelübernachtungen
-­ 11 x Frühstück und 11 x Abendessen
- Besichtigungen, Ausflüge und Eintritte laut Reiseverlauf
-­ deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung und Fahrer (kein Architekt)
- zusätzliche deutschsprachige Reisebegleitung (Architekt)

Der Veranstalter behält sich mögliche Programmänderungen vor.

Reiseveranstalter

UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Maria-Louisen-Stieg 23
22299 Hamburg
Tel: 040-75366115
Email: info@uniquereisen.de

Reisevermittler

Füner Architekten
Klaus G. Füner
Aulweg 41C
35392 Gießen
Tel: 0641-498801-0
Email: k.fuener@fuener-architekten.de

Anerkennung

Mit der Teilnahme dieser fachbezogenen Exkursion können sich Mitglieder der Architektenkammer der Länder diese ggf. als Fortbildungsveranstaltung anerkennen lassen.

Anmeldefrist & mehr

Die Anmeldefrist endet am 02. Januar 2017. Die Reise findet statt, wenn bis zum vorgenannten Stichtag mindestens 6 Anmeldungen vorliegen. Teilnehmen darf natürlich jeder Kultur- und Architekturinteressierte.

Über uns

Wir sind ein klassisches Architekturbüro mit Schwerpunkten in den Bereichen Büro-, Produktions- und Sportstättenbau. Unsere Auftraggeber sind überwiegend Firmen, Vereine und öffentliche Institutionen.

Newsletter

Kontakt

    Aulweg 41 C, 35392 Gießen

  +49-641-49880 1-20

  +49-641-49880 1-30

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!