Architektur- und Kulturreise nach Israel vom 21. bis 28 Mai 2017

Freuen Sie sich auf eine Reise im Spannungsfeld zwischen jahrtausendalten Kulturen und modernen Ideologien. Durch die Entstehung neuer Identitäten entsteht in Israel gegenwärtig eine äußerst spannende und vielfältige Architekturscene. Die Aufbauphase Israels, die vor ca. 130 Jahren angefangen hat, ist noch sehr jung aber gleichzeitig ein Monument moderner Architektur. Diese Reise bietet umfassende Einblicke in die Israelische Kultur und Architektur und verbindet diese mit dem Besuch einiger Touristischer Sehenswürdigkeiten. In Israel und besonders in der Hauptstadt Jerusalem treffen auf engstem Raum die drei großen monotheistischen Religionen aufeinander. Die Stadt wird von allen drei Religionen als besonders gesegnet betrachtet. Daher erheben alle drei Anspruch auf sie und wenden sich mit aller Kraft gegen Ansprüche Andersgläubige. Jerusalem ist die “Heilige Stadt“ für Juden, Christen und Muslime – unvergesslich für jeden, der in ihren Mauern war. Israel hat nicht nur die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten - die vielen Orte, an denen Jesus gewirkt hat, sondern auch ein aufgeschlossenes und quirliges Leben in den modernen Städten, zu bieten. Das Land ist lebendiger Schauplatz der großen Ereignisse der Menschheit. Nur wer das Land, die Menschen und das Leben vor Ort kennengelernt hat, kann die Situation auch wirklich beurteilen.

Reisekonditionen:

Termin: 21. bis 28. Mai 2017
Reisekosten: 1.999,00 EUR pro Person bei Unterbringung im halben Doppelzimmer / 2.439,00 EUR pro Person bei Unterbringung im Einzelzimmer.

Ablauf

Sonntag, 21. Mai 2017

Abflug in Düsseldorf
04:40 Uhr Treffen in Düsseldorf am Gate - Begrüßung der Teilnehmer durch Ihren Reisebegleiter Klaus G. Füner
06:00 Uhr Abflug in Düsseldorf

Ankunft in Israel
11:20 Uhr Ankunft am Flughafen Ben Gurion, Tel Aviv - Begrüßung durch den deutschsprachigen, auf Architektur
spezialisierten, Reiseleiter. Bereits im Terminal des Ben Gurion Flughafens begegnen Sie wichtigen Elementen der israelischen Gegenwartsarchitektur, einer Kombination traditioneller Materialien und moderner Formsprache.
Bustransfer zum Hotel - Check-in im Hotel Art Plus***(*) in Tel Aviv.
Zeit zur freien Verfügung.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Tel Aviv (F/A)

Montag, 22. Mai 2017

Von der Sanddüne zur Millionenmetropole - in 100 Jahren
Frühstück - Treffpunkt in der Hotelhalle.
Stadterkundung Tel Aviv: Die Stadtexkursion beginnt auf dem Rotschildboulevard, auf dem mehrere Bauten aus der Gründerarchitektur zu sehen sind. Es waren interessante Versuche, die erwünschte Identität des Neuen Juden mit Hilfe der Architektur zu unterstreichen.
Besichtigung ausgewählter Bauhaus-Stadtteile: Laut UNESCO hat Tel Aviv die weltgrößte Konzentration von Bauhausbauten (4000 Gebäude) und ist damit Weltkulturerbe (seit 2003). Neben der hohen Zahl der Bauten ist auch das Stadtgewebe im Geiste des Bauhauses entstanden.
Zeit für eine Mittagspause.
Besuch des Deutsch-Israelischen Bauhaus-Zentrums - Ein Experte vor Ort lädt Sie zu einem fachlichen Dialog ein.
Zeit zur freien Verfügung.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Tel Aviv (F/A)

Dienstag, 23. Mai 2017

Tel Aviver Moderne entlang der Mittelmeerküste
Frühstück - Check-out im Hotel.
Stadterkundung Tel Aviv - Die Moderne: Der erste Teil des Tages ist der Moderne in Tel Aviv gewidmet. Eine Führung zeigt die architektonischen Meilensteineaus den 1970er - 1990er Jahren; das Bibliotheksgebäude Beit Ariela; das benachbarte
Haus der Bühnenkunst; das Tel Aviver Kunstmuseum; das Asia Haus sowie das IBM Haus.

Azrieli-Shopping Mall - Fahrt mit dem Schnellaufzug in die oberste Etage des Wolkenkratzers (nicht immer möglich). Von dort aus lässt sich der gesamte Ballungsraum von über 3 Mio. Einwohnern überblicken.
Zeit für eine Mittagspause.
Fahrt nach Haifa - Besichtigung der angelegten Bahai Gärten und den symmetrisch gebauten Tempel.
Weiterfahrt, entlang der dichtbesiedelten Mittelmeerküste, nach Akko - Check-in im Acco Beach Hotel ***(*) in Akko.
Gemeinsames Abendessen im Hotel

Übernachtung in Akko (F/A)
Mittwoch, 24. Mai 2017

Die orientalische Stadt, das arabische Dorf und ein Kibbuz
Frühstück - Check-out im Hotel.
Führung durch die Ausgrabungen der unterirdischen Kreuzritterstadt Akkos - Stadterkundung Akko, von der arabischen Altstadt bis zum Hafen.

Fahrt nach Jerusalem - Stopp in Pkiin,
ein traditionelles arabisches Dorf. Auf einem Rundgang bis zum Dorfkern lernt man vieles über die Merkmale des Dorfes und dessen Einflüsse von Klima, Sozialem und den einheimischen Materialien. Wie ein Sprung in eine völlig andere Welt ist die Führung durch den Kibbuz Ein Harod. Diese sozialistischen Dörfer der jüdischen Pioniere waren die Keimzelle Israels und repräsentieren auch in ihrer physischen Planung einen sehr besonderen Zeitgeist.
Zeit für eine Mittagspause.
Weiterfahrt über das Jordantal nach Jerusalem.
Check-in im Prima Park Hotel ***(*) in Jerusalem - Gemeinsames Abendessen im Hotel.
Übernachtung in Jerusalem (F/A)
Donnerstag, 25. Mai 2017

Altstadt Jerusalem im Spiegelbild der Epochen
Frühstück - Treffpunkt in der Hotelhalle.
Stadterkundung Altstadt Jerusalem - Fahrt auf den Ölberg, dort bietet sich ein einmaliges Panaroma über die Stadt.
Der gesamte Tag ist der Altstadt von Jerusalem gewidmet.
Chronologische Entwicklung der Stadt während der verschiedenen Epochen.
Besichtigung Jerusalemer Altstadt:
- Davidstadt
- Herodianische Viertel
- Tempelberg
- byzantinisches Cardo
- Grabeskirche
- Mamelukenbauten
- Gebäude der europäischen Mächte aus dem 19. Jh.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Jerusalem (F/A)




Freitag, 26. Mai 2017

Architektur der Neustadt Jerusalem
Frühstück - Treffpunkt in der Hotelhalle.
Stadterkundung Neustadt Jerusalem:
Besichtigung des israelischen Obersten Gerichtshofes, ein modernes Ensamble verschiedener Elemente aus der klassischen Architektur, das auch mehrere philosophische Botschaften vermittelt.
Israels Parlament, die Knesset
- Außenbesichtigung.
Aus architektonischer Sicht ist auch der Besuch der neuen Anlage der Holocaustgedenkstätte Yad VaShem sehr interessant.
Dort hat es der Architekt, Moshe Safdie erreicht die Gestaltung des Gebäudes für die Vermittlung mehrerer Botschaften der Ausstellung einzusetzen.
Besichtigung des aktuellen Modells der Stadt: Das Modell ist im Keller des Jerusalemer Rathauses gelagert und stellt verschiedene Projekte in fortschrittlichem Genehmigungsverfahren dar.
Besuch des Israelmuseums - Besonders interessant, ist das alte Museumsgebäude von Alfred Mansfeld und Dora Gad, der Schrein des Buches und das Modell des römischen Jerusalem.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Jerusalem (F/A)

Samstag, 27. Mai 2017

Architektur ohne Mauern - Das Beduinenzelt. Wüste und Totes Meer
Frühstück - Treffpunkt in der Hotelhalle.
Fahrt in die Wüste - Fahrt durch den Stadtteil Gilo, eine Mischung aus Elementen traditioneller arabischer Dörfer und modernem industriellen Städtebau.
Zwischenstopp in Erez Bereshit - touristischer Komplex mit Beduinenzelt, Bau- und Wohntechnik der Beduinen.
Fahrt am Toten Meer entlang zur Herodes-Festung Massada - in unglaublicher Höhe gebaut und als letztes Bollwerk der jüdischen Rebellion im Kampf gegen Rom bekannt. Die Auf- und Abfahrt erfolgt mit der Seilbahn.
Zeit zum Baden und Erholen am Toten Meer.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Jerusalem (F/A)

Sonntag, 28. Mai 2017

Abflug in Israel
Bustransfer zum Flughafen Ben Gurion nach Tel Aviv - Verabschiedung der Reiseleitung.
12:10 Uhr Rückflug

Ankunft in Deutschland
16:00 Uhr Ankunft am Flughafen in Düsseldorf

Ende der Veranstaltung!

Reiseleistungen

-­ Langstreckenflug mit Germania in der Economy Class ab/bis Düsseldorf inkl. aller in Deutschland
fälligen Steuern und Gebühren
- voraussichtliche Flugzeiten: 21.05.2017 Düsseldorf - Tel Aviv um 06:00-11:20 Uhr;
28.05.2017 Tel Aviv - Düsseldorf um 12:10 -16:00 Uhr
-­ deutschsprachige Reiseleitung (auf Architektur spezialisiert)
- deutschsprachige Reisebegleitung ab/bis Düsseldorf, Flughafen
-­ 7 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels der gehobenen Mittelklasse
- 7 x Frühstück / 7 x Abendessen
- Rundreise im klimatisierten Bus, Fahrer und Benzinkosten
- Eintritte und Ausflüge laut Programm
- Insolvenzversicherungsschein für die gesamte Reise

Der Veranstalter behält sich mögliche Programmänderungen vor.




Reiseveranstalter

UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Neuer Pferdemarkt 1
20359 Hamburg
Tel: 040-75366115
Email: info@uniquereisen.de

Reisevermittler

Füner Architekten
Klaus G. Füner
Aulweg 41C
35392 Gießen
Tel: 0641-498801-0
Email: k.fuener@fuener-architekten.de

Anerkennung

Mit der Teilnahme dieser fachbezogenen Exkursion können sich Mitglieder der Architektenkammer der Länder diese ggf. als Fortbildungsveranstaltung anerkennen lassen.

Anmeldefrist & mehr

Die Anmeldefrist endet am 17. März 2017. Die Reise findet statt, wenn bis zum vorgenannten Stichtag mindestens 15 Anmeldungen vorliegen. Teilnehmen darf natürlich jeder Kultur- und Architekturinteressierte.

Über uns

Wir sind ein klassisches Architekturbüro mit Schwerpunkten in den Bereichen Büro-, Produktions- und Sportstättenbau. Unsere Auftraggeber sind überwiegend Firmen, Vereine und öffentliche Institutionen.

Newsletter

Kontakt

    Aulweg 41 C, 35392 Gießen

  +49-641-49880 1-20

  +49-641-49880 1-30

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!